Lenkgetriebe kaputt? Wie merkt man den Defekt?

Ein sehr häufiges Schadensbild ist, das ein Lenkgetriebe undicht wird – d.h. die Dichtungen in der Lenkung werden porös oder werden durch Schmutz oder Späne im Lenksystem beschädigt, so das Öl in die Manschetten gedrückt wird. Ein weiterer Punkt warum die Lenkung kaputt gehen kann, ist normaler Verschleiß, dies kann u.a. ein Knacken im Lenkgetriebe sein. Äußerliche Einwirkungen wie z.B. ein starker Stoß durch rutschen an einen Bordstein im Winter. Dabei kann die Zahnstange verbogen werden, so das ein Austausch des Lenkgetriebes unvermeidlich wird. All diese Punkte sind Anzeichen, mit denen Sie schnellstmöglich vorbeischauen sollten.

Ein Lenkgetriebe ist in erster Linie ein sicherheitsrelevantes Bauteil, daher ist jede Veränderung des Lenkverhaltens unbedingt ernst zu nehmen!

 

Was ist ein Lenkgetriebe ?

Ein Lenkgetriebe ist in erster Linie ein sicherheitsrelevantes Bauteil, daher ist jede Veränderung des Lenkverhaltens unbedingt ernst zu nehmen !! Ein Lenkgetriebe, auch Servolenkung genannt ist ein Teil des hydraulischen Lenksystems, zudem auch die Druckleitungen und Servopumpe zählen. Die Drehbewegung des Lenkrades wandelt das Lenkgetriebe in ein Schwenken der Räder am Auto um. Es gibt mittlerweile verschieden Arten: mechanische, hydraulische und elektrisch-hydraulische Lenkgetriebe.